Konrads Erben über Angela Merkel – “Hunderttausendfacher Rechtsbruch”

CC BY 2.0 - Arno Mikkor EU2017EE (Flickr.com)

Eine Initiative von ehemaligen Stipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung hat sich mit der Migrationspolitik und den mutmaßlichen Rechtsbrüchen von Bundeskanzlerin Angela Merkel beschäftigt. Denn sie sehen das Erbe Konrad Adenauers “ernsthaft in Gefahr”.

Die Initiative “Konrads Erben” erhebt schwere Vorwürfe gegen die Bundeskanzlerin und wirft ihr “Hunderttausendfachen Rechtsbruch” vor. “Wir verstehen uns als Thinktank innerhalb der Union”, erklärte einer der Initiatoren, Ralf Höcker in einem Interview mit der Huffington Post.

“Wir sind in der Tradition der Konrad-Adenauer-Stiftung zu eigenständigem Denken erzogen worden. Aber viele Unions-Mitglieder haben das Gefühl, ihre Gedanken nicht mehr offen äußern zu können – aus Angst stigmatisiert zu werden. Diesen Menschen wollen wir eine Stimme geben.”

 

Weiterführende Quellenangabe:

http://www.huffingtonpost.de/2016/12/14/cdu-streit-angela-merkel-_n_13620876.html