Angela Merkel über Multikulturalismus – “Dieser Ansatz ist gescheitert” (2004)

Quellenangabe: Angela Merkel bei der Jungen Union

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat in ihrer Amtszeit Millionen Migranten aus der ganzen Welt nach Deutschland kommen lassen und sich dabei als weltoffene Multikulti-Befürworterin inszeniert. Doch als Merkel sich noch in der Opposition befand (2004), hat sie sich  ganz anders geäußert: “Multikulti (…) Dieser Ansatz ist gescheitert – Absolut gescheitert.”

Angela Merkel (CDU) wirkt in den letzten Jahren wie ausgetauscht. Im Jahr 2000 hat sie noch gesagt, dass eine “Multikulturelle Gesellschaft keine lebensfähige Form des Zusammenlebens”  ist. Im Jahr 2003 sprach sie sich  deutlich gegen den “Missbrauch des Asylrechts” aus. Mit der Begründung, dass es in der Bevölkerung keine Akzeptanz dafür gäbe. Und Im Jahr 2004 erklärte sie, dass der multikulturelle Ansatz gescheitert ist. “Absolut gescheitert.”

Vor diesem Hintergrund hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nicht nur ihre gesamte Glaubwürdigkeit verloren, sondern sie steht auch unter Verdacht vorsätzlich gegen ihren Amtseid verstoßen zu haben und für zahlreiche Rechtsbrüche verantwortlich zu sein.